NUTZEN SIE DIE VORTEILE DER MULTISENSORIK

Temperatur, Druck und Füllstand mit nur einem System messen und dabei noch Kosten sparen? Was utopisch klingt macht die Multisensorik möglich. Basierend auf unseren MST-Systemen lassen sich verschiedene Sensoren an ein System anschließen und so mehrere Größen mit nur einem Auswertesystem erfassen. Im einfachsten Fall lässt sich so erheblich an Verkabelung und nach geschalteten Wandlerkarten sparen. Doch die Multisensorik kann noch mehr: So lassen sich aus den gemessenen Größen häufig indirekte Messgrößen ableiten (thermische Felder, Füllstand, Energie, Strömung) oder der Aufbau von sich selbst überwachenden oder korrigierenden Messsystemen (Driftüberwachung, Korrektur des thermischen Wärmeableitfehlers) kann realisiert werden. Die Signalverarbeitung der MST-Systeme realisiert diese Funktionen bereits vor Ort, über den Bus können dann alle Informationen übergeben werden. 

Testen Sie die Möglichkeiten!

MEHR ZUM THEMA

Multisensor

Messspinne

Fachartikel „Sensoren für die thermische Messfehlerkorrektur“ (pdf)
Autoren: Klaus Irrgang, Uwe Meiselbach und
Gerd Bauer
Erschienen in Mikroproduktion, Ausgabe 2/12,
www.mikroproduktion.com